Cookies ūüć™

Diese Website nutzt nur technisch notwendige Cookies, bietet aber Karten und Videos durch externe Anbieter an. Diese kannst du einzeln auswählen.

Cookies ūüć™ und die Einbindung von externen Inhalten

Wir setzen Cookies nur f√ľr das Funktionieren unserer Website ein.

Zusätzlich bieten wir dir Videos und eine Karte von anderen Anbietern auf unserer Webseite an.
Die Anbieter k√∂nnen aber auch ohne den Einsatz von Cookies Daten √ľber dein Surf-Verhalten sammeln. Deshalb brauchen wir deine Zustimmung.

Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Blog & Archiv

33 Jahre Stadtjugendring Leipzig - ein Grund zu feiern

Seit mittlerweile 33 Jahren setzt sich der Stadtjugendring f√ľr die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Leipzig ein. Mit unseren 41 Mitgliedern sind wir eine wesentliche Stimme in der Jugendpolitik und k√∂nnen das ordentlich feiern! ūüéČ

2020 feierten wir 30 Jahre Wiedervereinigung und gleichzeitig auch das 30-j√§hrige Bestehen des Stadtjugendrings. Zum Geburtstag heute, drei Jahre sp√§ter, lohnt sich wieder ein Blick in unsere digitale Ausstellung auf https://30jahre-sjr-leipzig.de/. Neben spannenden historischen Fakten findest Du auch unsere Ideen f√ľr eine kinder- und jugend¬≠gerechte Stadt Leipzig.

Um junge Menschen noch besser zu erreichen, g√∂nnen wir uns mal wieder etwas Neues und d√ľrfen feierlich verk√ľnden: Wir gehen heute mit unserem Instagram-Account an den Start. ūüéĀ

Schau gerne rein, folge uns und sag es weiter! @stadtjugendring_leipzig

Facharbeitskreis Jugendverbandsarbeit im Haus der sozialen Vielfalt

Endlich hat sich der Facharbeitskreis Jugendverbandsarbeit wieder getroffen. Diesmal waren wir zu Gast im Haus der sozialen Vielfalt e.V., einem neuen Mitglied des Stadtjugendrings.

Mit 20 Personen aus 13 Jugendverb√§nden gab es eine Menge zu besprechen. Den Input zur Arbeit mit jungen muslimischen Menschen haben wir von Halil aus dem HaSoVi bekommen. Es war unglaublich informativ und hilfreich f√ľr unsere Arbeit mit jungen Menschen. Hier wurde deutlich, wie wichtig sichere R√§ume f√ľr migrantisierte junge Menschen sind, denn (antimuslimischer) Rassismus ist leider noch immer an der Tagesordnung.

Inhaltlich haben wir uns diesmal vor allem auch mit dem Konzept der Bildung nachhaltiger Entwicklung auseinandergesetzt. Ziel war vor allem einen √úberblick zu bekommen, was darunter verstanden wird und was das f√ľr unsere Jugendverb√§nde und unsere Arbeit im Verband bedeutet.

Es war großartig zu sehen, wie engagiert und motiviert jede*r Einzelne ist.

Wir freuen uns sehr √ľber diese gelungene Veranstaltung und blicken gespannt auf die Entwicklungen der n√§chsten Monate.

Eine Gruppe steht im Hof und macht ein Warm Up.