Cookies 🍪

Diese Website nutzt nur technisch notwendige Cookies, bietet aber Karten und Videos durch externe Anbieter an. Diese kannst du einzeln auswählen.

Cookies 🍪 und die Einbindung von externen Inhalten

Wir setzen Cookies nur für das Funktionieren unserer Website ein.

Zusätzlich bieten wir dir Videos und eine Karte von anderen Anbietern auf unserer Webseite an.
Die Anbieter können aber auch ohne den Einsatz von Cookies Daten über dein Surf-Verhalten sammeln. Deshalb brauchen wir deine Zustimmung.

Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine zukunftsfähige Förderung für die Ferien- und Freizeitmaßnahmen der Kinder- und Jugendarbeit sichergestellt

Auf der letzten Sitzung im Jahr 2022 hat der Jugendhilfeausschuss einstimmig die Änderung der Fachförderrichtlinie für die Leistungen nach §§ 11 bis 14 und 16 SGB VIII beschlossen. Ein besonderes Anliegen des Stadtjugendrings ist es, möglichst allen jungen Menschen unabhängig vom Geldbeutel der Eltern die Teilnahme an Angeboten der Kinder- und Jugenderholung zu ermöglichen. Grundlage war ein Antrag des Stadtjugendrings, dessen Anliegen voraussichtlich im Frühjahr 2023 im Stadtrat bestätigt wird.

Der ursprüngliche Antrag wurde bereits im April 2022 eingereicht und nach Rücksprache zu besonderen Belangen des Jugendamtes ergänzt-

Der Antrag zum Runterladen. (pdf, 0,15 MB)

Wesentliche Änderungen sind für die

Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen:

  • 15 € pro Tag und Teilnehmer*in anstatt bisher 7 € für die Fahrten

  • Für Leipzig-Pass Inhaber*innen gibt es sogar 20 €

  • Es werden pro 10 Teilnehmer*innen zwei Betreuer*innen mitberücksichtigt

  • Es können nun Fahrten an verlängerten Wochenenden gefördert werden, anstatt erst ab fünf Übernachtungen

  • Fahrten werden bis zu drei anstatt nur zwei Wochen gefördert

  • Junge Menschen werden unabhängig ihrer Zugehörigkeit als Schüler*innen sowie Angebote auch außerhalb der Schulferien gefördert

Für die Internationalen Maßnahmen:

  • 20 € pro Tag und Teilnehmer*in anstatt bisher 10 €

  • Für Leipzig-Pass-Inhaber*innen gibt es sogar 25 €

  • Es werden pro 10 Teilnehmer*innen zwei Betreuer*innen mitberücksichtigt

  • Die Anträge müssen nur noch sechs Wochen vor Maßnahmebeginn, anstatt drei Monate vorher eingereicht werden

Für Bildungsmaßnahmen der Jugendverbände:

  • 17 € pro Tag und Teilnehmer*in anstatt bisher 7,50 €

  • Für Leipzig-Pass Inhaber*innen gibt es sogar 20 €

  • Es werden pro 10 Teilnehmer*innen zwei Betreuer*innen mitberücksichtigt

  • Die Anträge müssen sechs Wochen vor Maßnahmebeginn eingereicht werden

Durch die höheren Tagessätze werden geringere Teilnehmer*innengebühren und damit mehr jungen Menschen die Teilnahme ermöglicht – jeder Euro kommt also direkt den Kindern und Jugendlichen in Leipzig zugute und entlastet die Familien. Zudem nimmt die zusätzliche Finanzierung Druck von den ehrenamtlich Aktiven, die nun die Möglichkeit haben sich mehr auf die Qualität der Angebote zu konzentrieren und auf die besonderen Herausforderungen im Aufwachsen multipler Krisen einzugehen.