Unser Vorstand

Dem Vorstand obliegt die Leitung des Vereins. Gewählt wird er von der Vollversammlung.
Der Vorstand besteht aus einer/m Vorsitzenden, einer/m Stellvertreter*in und zwei bis vier Beisitzer*innen. Die Anzahl der Vorstandsmitglieder wird vor der Wahl durch die Vollversammlung festgelegt.

In monatlichen Vorstandssitzungen wird über Inhalte diskutiert, die Ziele der Arbeit des Vereins beraten und Beschlüsse gefasst, deren Umsetzung dann durch die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle realisiert wird.

Über roth(at)stadtjugendring-leipzig.de könnt ihr direkt mit dem Vorstand Kontakt aufnehmen.

Mitglieder des Vorstands

Dorit Roth - Vorstandsvorsitzende

Dorit ist Jahrgang 1976, arbeitet beim CVJM Leipzig e.V. und ist seit 2007 im Vorstand des Stadtjugendring tätig. Sie bringt sich in die Vorstandsarbeit ein mit ihren Kenntnissen als Projektleiterin in der Kinder- und Jugendarbeit, ihrer langjährigen Erfahrung in der Leipziger Jugendhilfelandschaft und ihre Lust an der Netzwerkarbeit. Sie hat den Schwerpunkt Juleica, Personalführung und Außenvertretung gewählt und ist dafür gern Ansprechpartnerin.

Sven Bielig - Beisitzer

Sven ist Jahrgang 1982 und seit 2013 im Vorstand des Stadtjugendring. Hier ist er für die Mitgliederentwicklung und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Der Selbstständige ist für den Urban Souls e.V. Vorstandsmitglied im SJR.

Daria Luchnikova - Beisitzerin

Kurzvorstellung folgt.

Marco Rietzschel - Beisitzer

Kurzvorstellung folgt.

Maria Wiebicke - Beisitzerin

Kurzvorstellung folgt.

Elisabeth Korn - Beisitzerin

Kurzvorstellung folgt.

Größer und aktiver war der Stadtjugendring noch nie!

Auf der Vollversammlung haben die Delegierten drei neue Mitglieder aufgenommen und einen neuen Vorstand gewählt.

Auf der der Vollversammlung am 04. Juni 2019 war ein frischer Wind zu spüren. Mit gleich drei Neuaufnahmen, der BUNDjugend Leipzig, dem Bildungsverein Parcours e.V. und dem Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. – Netzstelle Leipzig, wird das wichtige Netzwerk der Mitglieder im Stadtjugendring erweitert.

Der neue Vorstand ist für die nächsten drei Jahre gewählt und bietet eine perfekte Mischung aus umfangreicher Stadtjugendringerfahrung und neuen Gesichtern.

Dorit Roth vom CVJM Leipzig e.V. (vorne mittig) ist erneut zur Vorsitzenden gewählt worden. Als Beisitzer wurden gewählt: (v. l. n. r.) Daria Luchnikova(Jugendclub IUVENTUS), Marco Rietzschel (Bildungsverein Parcours e.V.), Maria Wiebicke(Heilsarmee Leipzig Jugendcafé "Die Brücke"), Sven Bielig(Urban Souls e.V.) und Elisabeth Korn(Die Falken Leipzig).

51 – 25 = Neuer Countdown für den Vorstand

Über ein halbes Jahrhundert Vorstandserfahrung ist eine beeindruckende Größe. Dies sind die Amtsjahre aller Mitglieder im einstimmig entlasteten Vorstand. Alleine 17 Jahre hat Sven Heinze (Sportjugend Leipzig) den Stadtjugendring mitgestaltet und diesen in Finanzfragen mitgeprägt. Weitere acht Jahre verabschieden sich gemeinsam mit Katja Meier (Urban Souls e.V.), die sich ebenfalls nicht erneut zur Wahl gestellt hat. Was hier locker als Rechenübung herhalten kann, bedeutet für den Stadtjugendring einen neuen Countdown zur verlässlichen Weiterführung der Vorstandsarbeit.

Dass der neue Vorstand und damit der Generationswechsel im Verein auf einem starken Fundament steht, beweisen die noch vorhandenen 24-jährigen Erfahrungen von Dorit Roth und Sven Bielig, die gemeinsam mit den neuen Vorstandsmitgliedern an frischen Ideen und den weiterhin erfolgreichen Kurs des Stadtjugendrings Leipzig anknüpfen können.

Herzlicher Abschied von den bisherigen Vorstandsmitgliedern und einem besonderen Gast

Ein Team das solange zusammengearbeitet hat verdient natürlich einen herzlichen Abschied. Neben Sven Heinze und Katja Meier, wurden auch Kristin Vierig-Sroka und Tina Lehmann für ihre Arbeit im Vorstand herzlich gedankt und Blumen überreicht.  

Ein besonderer Gast war Rüdiger Ulrich (Die Linke), als stellvertretender Ausschussvorsitzender des Jugendhilfeausschusses der Stadt Leipzig. Bereits seit der Wende gehört Herr Ulrich dem Gremium und an war damit ein wichtiger Partner für die Jugend- und Jugendverbandsarbeit. In der neuen Legislatur wird er sein Amt abgeben und wurde daher für seinen Einsatz in der Jugendhilfe auch durch den Stadtjugendring gewürdigt.