Unsere Geschäftsstelle

In unserer Geschäftsstelle gibt es Auskünfte zu allgemeinen und speziellen Fragen der Jugendarbeit sowie zu Freizeit-möglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Wir beraten unsere Mitglieder

+ zur Vereins- und Verbandsarbeit,

+ zu Förderungen,

+ Richtlinien,

+ Antragsfristen und Abrechnungsmodalitäten und natürlich

+ zur Jugendhilfeplanung.

Unsere Leistungen stehen auf Anfrage und gegen Kostenersatz auch Nicht-Mitgliedern zur Verfügung. Hierfür bitten wir um eine vorherige Terminvereinbarung gerne per E-Mail oder telefonisch unter 0341 6894859.

Mitarbeiter*innen unserer Geschäftsstelle

Frederik Schwieger

Frederik Schwieger ist 32 Jahre alt und stammt ursprünglich aus der Nähe von Mönchengladbach. Zuletzt lebte er mehrere Jahre in Erfurt und ist nun seit Mitte des Jahres in Leipzig anzutreffen. Nach einer Ausbildung zum Erzieher studierte er Soziale Arbeit/Sozialpädagogik und konnte in diesem Zusammenhang einen Einblick in viele soziale Arbeitsbereiche gewinnen. Die inhaltlichen Schwerpunkte seines Studiums waren demokratische und antirassistische Bildungsarbeit sowie die Offene Jugendarbeit. Darüber hinaus hat er viele Jahre seines Lebens in einem Jugendverband verbracht und dort eine fast klassische Verbandskarriere verfolgt: zuerst als Gruppenhelfer im Zeltlager und auf wöchentlichen Gruppenstunden, später im Vorstand und in Gremien. Nach seinem pädagogischen Studium folgte schließlich der Wechsel in die Hauptamtlichkeit: Mehrere Jahre war Frederik Schwieger als Bildungsreferent mit geschäftsführenden Aufgaben beschäftigt und zuletzt Elternzeitvertretung als Geschäftsführer beim Stadtjugendring Erfurt. Die Jugendarbeit und insbesondere die Jugendverbandsarbeit liegen ihm sehr am Herzen. Seine, über viele Jahre hinweg erworbenen Kenntnisse in der Jugendhilfe, möchte er gewinnbringend für die Jugendarbeit- und Jugendverbandsarbeit in Leipzig einsetzen.

Susann Schenkel

Susann Schenkel ist studierte Betriebswirtin mit der Fachrichtung Dienstleistungs- und Marketingmanagement. Nach ihrem Studienabschluss arbeitete sie in Elternzeitvertretung als Fachkraft für Öffentlichkeitsarbeit bei der Sächsischen Bläserphilharmonie und verantwortete u.a. auch die Durchführung des Bundesjugendblasorchester an der Deutschen Bläserakademie. Anschließend wechselte sie nach Thüringen zur deutschlandweit agierenden EthikBank, Tochter der Volksbank Eisenberg eG, als Onlinemarketing-Managerin. Um wieder in ihrer Geburtsstadt arbeiten zu können, wechselte sie nach drei Jahren zum Stadtjugendring.