Neues aus dem Stadtjugendring

Geglückte Juleica-Schulung 2020

Auch in diesem Jahr fand trotz Covid-19 unsere Juleica-Schulung statt. Über zwei Schulungswochenenden verteilt, lernten die Teilnehmer*innen einiges über rechtliche Themen, Pädagogik, Kindeswohl und einiges mehr. Aus hygienischen Gründen durften nur halb so viele Menschen teilnehmen, dennoch waren die Tage äußerst gelungen.

Während des ersten Juleica-Wochenendes im September lernten sich alle Teilnehmenden kennen. Dies wurde durch auflockernde Vorstellungsspiele unterstützt. Es wurde ein vollgepacktes Programm geboten. Auf spielerisch-methodische Art und Weise beteiligten sich alle und teilten ihre Erfahrungen miteinander. Auch das Wetter spielte mit: So war es möglich, die vielen kleinen Warm-Ups draußen im Sonnenschein zu spielen und vorzustellen.

Am zweiten Wochenende schien die Sonne, als hätte sie den Herbst vergessen. Der Freitagabend begann mit interessanten Workshops einzelner Teilnehmer*innen. Vom Erstellen einer Tanz-Choreografie bis hin zum Nachhaltigkeitsinput war einiges dabei. Die Teilnehmenden bekamen einen Einblick, wie man mit Kindern auf einfache Art und Weise sportlich und kreativ aktiv werden kann.

Nach einem Kaffee und einigen guten Gesprächen ging es am Samstagmorgen direkt mit einer kurzen Wiederholung zum Thema Recht weiter. Anschließend stürzten sich alle auf das leckere Mittagessen - es gab veganes Curry! Um dem Mittagstief entgegenzuwirken, wurde eine Runde „Vom Winde verweht“ gespielt, ein witziges und unkompliziertes Warm-Up.

Der Sonntag hat mit einem typischen Erste-Hilfe-Kurs gestartet. Und zur Feier des Tages durften sich die Teilnehmenden bei Rollenspielen austoben. So konnten sie ihr gelerntes Wissen direkt anwenden.

Und so verstrich die Juleica-Schulung schneller, als es allen lieb war. Jetzt heißt es nur noch, die Jugendleiter*innencard im Internet zu beantragen, die nächste Ferienfreizeit wartet bestimmt!