Hinweise und Tipps aus der Jugend(verbands)arbeit

Die aktuellen Vorschriften schränken das öffentliche Leben stark ein, mit dem Ziel die Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) zu verlangsamen. Wir zeigen uns solidarisch und achtsam!

Dabei möchten wir euch allen die nun Zuhause sitzen, Eltern, Kindern und Fachkräften mit unserem Wissen und Kompetenz weiterhin unterstützen. Auf dieser Seite haben wir daher viele Informationen zusammengetragen. Einige helfen gegen Langeweile, bieten Ideen für die Kinderbetreuung Daheim, oder zeigen nützliche Werkzeuge und Tools um das Vereinsleben weiterhin aufrecht zu halten.

Für weitere Ideen und Anregungen schreibt uns einfach unter sjr(at)stadtjugendring-leipzig.de

Für Jugendliche in Zeiten von Corona

Ohne die Möglichkeit seine Freunde zu treffen, eine Urlaubsreise zu unternehmen oder in den Sportverein zu gehen, kann die Zeit zu Hause auch für junge Menschen sehr langwierig werden. Aus diesem Grund haben wir hier eine kleine Sammlung an Aktivitäten und Freizeitideen für euch zusammengestellt.

Deine Netflix Serie ist schon durchgeschaut und die Lieblingsplaylist kannst du auch nicht mehr hören? Hier sind einige Medien- und Kulturideen für dich.

Konzerte und Livemusik auf arte

Wahrscheinlich kennst du es, das Konzert deiner Lieblingsband wurde abgesagt oder verschoben. In der Mediathek von »arte kannst du dich durch verschiedenste Genres durchklicken und eine Vielzahl von Konzerten live miterleben. Von Livestreams aus unterschiedlichen Berliner Clubs, über Metalkonzerte, bis hin zum Erlesenen aus Pop und Oper, ist alles dabei.

Virtuelles Museum

Für eine echte Abwechslung sorgen virtuelle Museen. Zum Beispiel das der »Stadt Zittau. Auf dieser Seite kannst du dich direkt auf eine kulturhistorische Entdeckungsreise begeben. Ein ähnliches Angebot bietet auch das »British Museum. Dort kannst du dich auf einem »virtuellen Rundgang, durch viele Millionen Jahre Geschichte und Kultur durchklicken. Auch das »Guggenheim Museum läd ein, Ausstellungen, Künstler*innen und Kollektionen gemütlich von zu Hause aus, zu entdecken.

Mediathek funk

In der Mediathek von »funk kannst du dich bequem auf der Couch durch ein enormes Angebot verschiedener Jugendformate, -serien, und -kanäle stöbern.

Falls dir die Decke irgendwann auf den Kopf fällt und du dich fit fühlst, gibt es immer noch viele Möglichkeiten sich zu engagieren.

Netzwerk Quarantäneheld

Auf dem Netzwerk »Quarantänehelden kannst du nachschauen, ob du jemanden aus deiner Nachbarschaft unterstützen kannst. Dabei reichen die Anfragen von „Gassi gehen“ bis Einkäufe erledigen.

Blutspenden

Gehe »Blutspenden. Die Blutreserven werden langsam knapp und dürfen uns nicht ausgehen.

Helfen bei der Tafel

Dein Engagement kannst du außerdem bei der Tafel unter Beweis stellen. Da viele der ehrenamtlichen Helfer*innen zur Risikogruppe gehören, fehlen der Organisation Unterstützer*innen. Auf ihrer »Webseite kannst du nach Tafeln in deiner Nähe Ausschau halten.

FridaysforFuture

»FridaysforFuture bleibt weiter unter dem Motto „Streiken ohne Ansteckungsgefahr“ aktiv. Unter dem Hashtag »#NetzstreikfuersKlima kannst du ein Foto von dir mit deinen Klimaforderungen posten.

Sicherlich hast du von deiner Schule eine Menge Aufgaben bekommen. Um dich darauf gut vorbereiten zu können, ist hier eine kleine Auswahl an kostenfreien Lernangeboten.

Kurzvideos auf ARD alpha

Auf der Mediathek von »ARD alpha findest du einfach erklärte Kurzvideos zu allen Unterrichtsfächern.

Politik und Gesellschaft bei der Bundeszentrale für politische Bildung

Viele interessante politische und geschichtliche Themen werden auf der Internetseite der »Bundeszentrale für politische Bildung in der Politikstunde zusammengefasst.

VHS Lernportal

Auch die Volkshochschule bietet interessante »Online-Kurse an. Dieses Lernangebot wird ständig erweitert.

Durch soziale Isolation kann es manchmal schwerfallen, einen klaren Kopf zu bewahren. Wenn du dich von der derzeitigen Situation überfordert fühlst, findest du hier Hilfe

Tipps gegen Sorgen und Ängste vor Corona

»Hier gibt es einige Tipps um gut durch die jetzige Zeit zu kommen.

Das Kinder- und Jugendtelefon

Das Kinder- und Jugendtelefon ist ständig unter der Nummer 116 111 zu erreichen. Hier findest du für jedes Problem eine Ansprechperson.

Für Kinder und Eltern in Zeiten von Corona und Homeoffice

Die derzeitige Situation verlangt auch den Kleinsten einiges ab. Um Langeweile vorzubeugen, haben wir eine kleine Ideen-Sammlung zusammengestellt.

Und auch, falls die Nerven einmal blank liegen, findet ihr hier vielleicht eine kleine Ablenkung.

Für Kinder ist es schwer die derzeitige Situation verstehen zu können. Eine kindgerechte Erklärung, warum es gerade nicht draußen spielen kann findet ihr »hier in einem kindergerechten Video der Stadt Wien.

Was können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind unternehmen?

101 Tipps gegen Langeweile

Auf der Internetseite »„Betreut.de“ findet ihr eine Liste mit 101 Tipps gegen Langeweile. Eine Idee ist zum Beispiel, sich als Schauspieler*in auszuprobieren und das Lieblingsbuch des Kindes nachzuspielen. 

Ostern steht vor der Türe

Da in den nächsten Wochen Ostern ansteht, könnt ihr für das Fest schon mal etwas »basteln. Überschüssige Klopapierrollen finden hier eine geeignete Verwendung.

Gemeinsam Kochen

Nach einem Spielenachmittag mit der Familie, könnt ihr mit den Kindern anschließend noch gemeinsam etwas kochen. Einige abwechslungsreiche »Rezepte inklusive Nachtisch findet ihr auf der Seite von Kindernetz. Von süß bis herzhaft gibt es hier eine große Auswahl.

Haushalt leicht gemacht

Auch »Haushaltsaufgaben können super spielerisch gemeinsam mit den Kindern erledigt werden.

Ihr Kind kommt auch alleine zurecht!

Spielideen für Kinder

Bei anstehenden Homeoffice-Aufgaben oder verdienten kleinen Ruhepausen für Eltern, findet ihr in »folgender Sammlung einige Ideen, mit denen sich eure Kinder gut einmal alleine beschäftigen können.

Rätsel und Ausmalbilder

Stellt die Stifte bereit! Die Internetseite „»kindernetz.de“ hat ein kostenfreies Angebot an Rätseln und Ausmalbildern.

Falls ihr Kinder Rätsel und Abenteuer liebt, haben die Pfadfinder da genau das Richtige für euch: Eine umfangreiche »Rätselsammlung.

Wenn Sie Hilfe brauchen

Elterntelefon jederzeit erreichbar

Ausnahmesituation wie derzeit, verlangen uns einiges ab. Bei Überforderung könnt ihr jederzeit das »Elterntelefon anrufen. Es kann helfen, sich mit jemandem auszutauschen und sich Mut und Rat geben zu lassen.

Das bieten die Medien

Sicherer Umgang im Netz

Auf der Seite »Servicestelle Kinder- und Jugendschutz können sich Eltern über verschiedene Medienangebote informieren. Zusätzlich finden sich dort Tipps, um Falschmeldungen und gefährliche Challenges zu erkennen.

Fernsehen zum Lernen

Auch das Fernsehen bietet zur Zeit zahlreiche Möglichkeiten. Sender, wie beispielsweise »KIKA, zeigen jetzt zweimal am Tag (jeweils um 11:05 Uhr und um 19:50 Uhr) die Logo Nachrichten für Kinder. Der »WDR zeigt täglich die Sendung mit der Maus und »ARD-Alpha stellt täglich von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr eine Lernfläche für Kinder zur Verfügung. Online lässt sich zudem eine Auswahl für die verschiedenen Jahrgangsstufen und diversen Unterrichtsfächer auswählen.

Onlineangebot der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek bietet ein vielfältiges »Onlineangebot an Filmen und E-Books an. Wer sich noch nicht registriert hat, kann unter diesem Link einen kostenpflichtigen Ausweis per Selbstregistrierung beantragen.

Umgang mit Corona für die Jugend(verbands)arbeit und Fachkräfte

Seit den Ereignissen der letzten Tage, stehen auch viele Jugendverbände und Fachkräfte der Jugendarbeit vor der Frage, wie es weitergehen soll.

Auf den folgenden Internetseiten haben wir für euch eine allgemeine Auswahl an Statements, Handlungsempfehlungen und Vorgehensweisen zusammengestellt.

Unsere Stellungnahme für eine für eine verlässliche und partnerschaftliche Kinder- und Jugendpolitik in Zeiten der Corona-Pandemie

Wir sind da. Wir sind weiterhin ansprechbar. Als Ehren- und Hauptamtliche arbeiten wir intensiv an Lösungen, Ideen und Perspektiven für die Zeit nach der Corona-Pandemie. Um die nächsten Monate als Gesellschaft, Vereine und Verbände zu überstehen und anschließend den Übergang zu den regulären Angeboten gewährleisten zu können, müssen wir die verlässliche und auf Augenhöhe agierende Kinder- und Jugendpolitik in Leipzig stärken. Unser Aufruf an die Politik und öffentlichen Träger findet ihr in unserer »Stellungnahme (PDF, 185 KB).

Hinweise von unseren Partner*innen

Auch unsere Partner*innen und Netzwerke stellen für die jeweiligen Kompetenzbereiche interessante Informationen zu Verfügung:

»Kinder- und Jugendring Sachsen

»Arbeitsgemeinschaft der Jugendfreizeitstätten in Sachsen

»Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe

Umgang der Jugendringe

Hier findet ihr Hinweise von Vereinen und Verbänden und deren Umgang mit der Situation. Natürlich sollten immer auch die aktuellsten offiziellen Richtlinien berücksichtigt werden.

»Baden-Württemberg Jugendring

»Bayerischer Jugendring

»Jugendserver Schleswig-Holstein

Allgemeinverfügung Sachsen und Leipzig

Bitte beachtet, dass Treffen in Vereinen, Sport-, und Freizeitstätten durch das Land Sachsen und der Stadt Leipzig verboten worden sind. Den Allgemeinverfügungen für Sachsen und für Leipzig können hier jeweils noch einzelne Informationen entnommen werden.

»Umgang mit Veranstaltungen in Leipzig

»Verbot von Veranstaltungen durch die Landesregierung

»Maßnahmen stationärer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

Gesetzliche Informationen

»Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht

»FAQ zur Handlungsfähigkeit für Vereine und Stiftungen

Zeit für Jugend

Besonders spannend finden wir das Forum »Zeit für Jugend des Kinder- und Jugendrings Sachsen. Hier gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, sich zu informieren, auszutauschen oder ehrenamtliche Tätigkeit anzubieten.

Um eure Verbandsarbeit trotzdem weiterführen zu können, gibt es kreative Alternativen, die für die Vereins- und Vorstandsarbeit genutzt werden können.

Datenschutz

Die digitale Arbeit ist derzeit extrem wichtig, um in Kontakt zu bleiben und um sich zu vernetzen. Damit eure Daten weiterhin im Netz sicher sind, bietet die Seite »Project Privacy einen guten Vergleich zwischen verschiedenen Online Anwendungen.

Ideen für die virtuelle Gruppenstunde

Die gemeinsame Gruppenstunde ist das Herzstück eures Jugendverbands und -vereins? Kein Problem, die Pfadfinder*innen vom bdp haben eine »umfangreiche Ideensammlung mit Aktionen zur virtuellen Gruppenstunde zusammen getragen.

Digitale Tools kennen lernen

Während der Zeit im Homeoffice könnt ihr neue »digitale Tools kennenlernen und ausprobieren, die sich später direkt für eure Verbandsarbeit nutzen lassen.

Der »Paritätische Gesamtverband bietet ebenfalls einen wundervollen Überblick verschiedener Tools, die eure Teamarbeit und Projektabläufe unterstützen.

Pads zum gemeinsamen Texte schreiben

Kollaborative Textarbeit: »Yourpart macht ein gemeinsames Arbeiten an Texten gleichzeitig und online direkt möglich.

Online-Anträge leicht gemacht

»Antragsgrün ist ein Tool für die inhaltliche Erarbeitung abzustimmender Texte oder Anträge. Es eignet sich sehr gut für die Vorbereitung und Durchführung von digitalen Konferenzen und Gremien.

Termin- und Entscheidungsfindung in Gruppen

Eine einfache Möglichkeit Termine oder Meinungen in eurem Team abzustimmen, bietet das kostenfreie Termin-Tool »Nuudle von Digitalcourage e.V. Eure Daten werden dabei nicht gespeichert.

Entscheide dich jetzt! Brainstorming und Abstimmung – das bietet das freie Online-Tool »Tricider und erleichtert so Entscheidungsfindungen für Gruppen.

Vernetzung in Telefon- und Videokonferenzen

Damit die Vernetzung in eurem Team nicht zu kurz kommt, könnt ihr als Kleingruppe unter der Webseite »systemly Telefon- und Videokonferenzen nutzen. Eine extra Registrierung ist dabei nicht notwendig.

Was solltet ihr alles bei der Planung für eure Telefonkonferenz beachten? 

Von der Durchführung, über die Moderation bis zur Nachbereitung erklärt die Seite »Wir-Falken Schritt für Schritt einen gelungenen Ablauf. Zusätzlich findet ihr bei MedialePfade »hier noch Tipps für Videokonferenzen, sowohl für die Teilnehmenden, als auch die moderierende Person.

Die Jugendclubs sind geschlossen, ihr erreicht eure Zielgruppe nicht mehr oder wollt euer Projekt als Bildungsreferent*in nicht aussetzen?

Das digitale Jugendhaus

Wie können wir die einzelnen Aspekte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Corona-Pandemie aufrecht erhalten? Die AGJF hat dazu ein ganz besonderes Angebot online gestellt. Auf der »Sonderseite gibt es Anregungen zum Kontakt halten, digital Miteinander, was tun bei Problemen, Alltag leben und lernen und spezielle Infos für Fachkräfte. Das Angebot wird regelmäßig aktualisiert.

Digitale Sprechstunde

In einer »digitalen Sprechstunde haben Jugendliche, sowie Fachkräfte der Sozialarbeit, kostenfreie Webinare zur Verfügung, um sich weiter zu bilden.

Die wichtigsten Tools im Überblick

Entscheidend für wirksame digitale Jugendbeteiligung ist das Zusammenspiel aus Prozess und Tool. Ein tolles Werkzeug kann nur sinnvoll eingebettet seine Wirkung entfalten. Deshalb muss das Tool in seiner Funktionalität sowohl der Zielgruppe als auch dem Beteiligungsgegenstand und -prozess gerecht werden. Hier geht es zu den Kurzvorstellungen der wichtigsten Tools.

»Tools

»Digitale Partizipation

Informationen zum öffentlichen Umgang mit dem Coronavirus

Schließung aller Einrichtungen mit Ausnahme der Notbetreuung in einigen Grundschulen und Kindertageseinrichtungen. Dies gilt auch für die Freizeitstätten, Vereine und der offenen Jugendarbeit.

Stadt Leipzig Informationen zu »Schul- und Kitaschließungen

Sachsen Informationen »FAQ Notbetreuung von Kindern

Hygienebestimmung

Die passenden »Hygienebestimmung für den Hausgebrauch sind in »sechs Sprachen übersetzt worden. Zu finden unter "Alternative Sprachen" in Englisch, Französisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Farsi/Persisch.

Für alle die noch beruflich im Einsatz sind »Hygienemaßnahmen für nicht-medizinische Einsatzkräfte.

Offizielle Quellen

Alle aktuellen Informationen sind über die offiziellen Quellen bei der »Stadt Leipzig, dem »Land Sachsen und dem »Robert-Koch Institut zu finden.